REX RS 125

Länge: 1950 mm

 

Breite: 700 mm

 

Höhe: 1100 mm

 

Sitzhöhe: 780 mm

 

Leergewicht fahrfertig: 117 kg

 

Zulässiges Gesamtgewicht: 267 kg

 

Radstand: 1360 mm

 

Bereifung vorne: 130 / 60-13 auf Aluminium- Gussfelge

 

Bereifung hinten: 130 / 60-13 auf Aluminium- Gussfelge

 

Reifenluftdruck vorne: 2,0 bar

 

Reifenluftdruck hinten: 2,2 bar, mit Sozius: 2,5 bar

 

Bremse vorne: Scheibe, 220 mm, Einkolben- Schwimmsattel

 

Bremse hinten: Trommel, 130 mm

 

Höchstgeschwindigkeit: 82 (80) km/h

 

 

Tankinhalt: 6,0 Liter

 

Kraftstoffsorte: Normalbenzin, bleifrei

 

Motorölinhalt: Gesamt ca. 1,0 l.,Wechsel ca.0,8l

 

Motorölsorte: SAE 10 W 40

 

Getriebeölinhalt: 120 ml

 

Getriebeölsorte: SAE 80, SAE 75W90

 

Gabelölfüllhöhe: Eingefedert, ohne Feder 95mm Luftkammer

 

Gabelölsorte: SAE 10W

 

 

Batterie: 7 Ah Wartungsfrei (GTX 7 A-BS)

 

Scheinwerferglühlampe: 12 V 35/35W HS1 (Abbl.);

12 V 35W H1 (Fern)

 

Rücklicht-/Bremslichtglühlampe: 12 V 21/5 W

 

Blinkerglühlampen: 12 V 10 W

 

Standlichtglühlampe: 12 V 3 W Glassockel

 

Tachobeleuchtung: integriert

 

Kontrolleuchten: integriert

 

Zündung: CDI

 

Zündkerze: NGK CR7HSA

 

Typ: Einzylinder- Viertakt OHC, gebläsegekühlt

 

Bohrung x Hub: 52,4mm x 57,8 mm

 

Hubraum: 125 cm³

 

Leistung: 6,2 kW bei 7500 /min

 

Einlasssteuerung / Ventilspiel kalt: Einlass und Auslass 0,10 mm

 

Leerlaufdrehzahl: 1500-1700/min

 

Vergasertyp: CV (Gleichdruck) PD24J

 

Bedüsung: Hauptdüse # 110, Leerlaufdüse # 40

 

Grundeinstellung d. Gemischschraube: 2 1/4 Umdrehungen offen

 

Bauart: CVT (Keilriemen- Variomatik)

 

Variatorrollen: 18 x 14mm, 13 gr. oder 10,5 gr.

 

Keilriemen: 835 / 20 / 30

 

Kupplung: Fliehkraft

 

 

Zylinderkopf: M8: 23Nm, M6: 12Nm

 

Kurbelwellenmuttern, Kupplungsmutter: 45-48 Nm

 

Hinterachse: 100 Nm

 

Bremszangenbefestigung: 25 Nm

 

Betriebsanleitung

 

Ersatzteiliste

 

 

steuerfrei

Versicherung bei mir als Zweitfahrzeug. Erstfahrzeug mit SK 25 kostet das Fahrzeug Haftpflicht unter 35 Euro im Jahr.

Am Freitag den 26.09. erfolgte die Überführung von Königswinter nach Hause. Natürlich "on the road".

Der Roller wurde auf die Schnelle mit einem Navi ausgerüstet, was in der Navitasche am Spiegel befestigt wurde. Jedoch hielt der Akku nur bis Düren, jedoch ab dort konnte man den Schilder gut nach Hause folgen. Kurz vor dem Dunkelwerden erreichten wir Walheim. Nach fast 128 km. In Kuchenheim gab es einen Zwischenstop und noch mal eine Absprache mit dem Begleitfahrzeug. Nur knapp 20 Minuten später als das Begleitfahrzeug traf der Roller in der neuen Heimat ein.

...............kleine Tour durch die Voreifel. Hier Staumauer Dreiläggerbachtalsperre bei Roetgen

Herbsttour mit zwei Rollern. Der 50er mit Tochter Jacky und der 125er mit dem Leithamel.

Gut geklappt ! Ich bin mit rund 40km/h vorgefahren und der Kleine folgte.